Thema "Finanzkrise"

12.09.2018, ZEIT ONLINE | Argentinien

"Macris Leute wussten, wie man mit der Wall Street redet"

Der argentinische Präsident versprach einen Neuanfang – und dabei wurden die grundlegenden Probleme des Landes übersehen. Schwellenlandexperte Oliver Stuenkel über die Ursachen der aktuellen Krise [mehr ...]
06.07.2017, ZEIT ONLINE | G20-Gegengipfel

Was anderes machen als Kapitalismus

Etwa tausend G20-Gegner beraten in Hamburg über Alternativen zum herrschenden System. Sie wollen Druck ausüben – und vorbereitet sein, wenn die nächste Krise kommt. [mehr ...]
18.02.2016, ZEIT ONLINE | Wirtschaftskrise

"Das Finanzsystem ist kaputt"

Riesige Gehälter und zu viel Zockerei: Die Finanzkrise wurde nie überwunden, sagen die Grünen-Politiker Schick und Giegold. Sie fordern weniger Regeln – und mehr Härte. [mehr ...]
19.08.2014, ZEIT ONLINE | Einkommensverteilung

Die Wall Street entdeckt die Ungerechtigkeit

Für linke Ökonomen ist es eine Binse. Jetzt aber warnt auch die Ratingagentur Standard & Poor's: Zu große Einkommensunterschiede schaden der Wirtschaft. [mehr ...]
10.03.2014, ZEIT ONLINE | TTIP-Freihandelsabkommen

Milliarden für die Geierfonds

Spekulanten verlangen enorme Entschädigungen von EU-Krisenstaaten, als Ausgleich für Verluste. Eine Studie warnt: Kommt TTIP, könnten solche Klagen zur Norm werden. [mehr ...]
13.09.2013, ZEIT ONLINE | Finanzkrise

Lehmans Erbe

Vor fünf Jahren brachte die Pleite der Bank das Weltfinanzsystem ins Taumeln. Die folgende Krise hat die USA und Europa verändert. Fünf Grafiken zeigen, wie sehr. [mehr ...]
27.03.2013, ZEIT ONLINE | Euro-Krise

Deutschlands Image, Merkels Beitrag

Merkel mit Hitler-Bärtchen, Merkel als Domina: Wie viel Schuld trägt die Kanzlerin daran, dass das Bild der Deutschen in den Euro-Krisenländern so schlecht ist? [mehr ...]
06.08.2012, ZEIT ONLINE | Griechenland

Ein bisschen Euro geht nicht

Sollten die Griechen eine Parallelwährung zum Euro einführen? Die Geschichte lehrt: Es wäre vermutlich keine gute Idee. [mehr ...]
23.07.2012, ZEIT ONLINE | Euro-Krise

"Die Eliten halten ihre Schäfchen im Trockenen"

Mit Auflagen verbundene Hilfsprogramme können Staatskrisen noch verstärken, sagt der Ökonom Martin Gassebner. Verantwortlich seien aber die nationalen Regierungen selbst. [mehr ...]
24.01.2012, ZEIT ONLINE | ILO-Bericht

Wir können nicht ohne Wachstum

Die Krise vernichtet Jobs und hält Millionen in Armut. Nur durch Wachstum wird sich ihre Lage verbessern – leider gibt es bislang keine Alternative, kommentiert A. Endres. [mehr ...]

Seiten