Thema "Armut"

15.02.2016, ZEIT ONLINE | Löhne

Armes Deutschland

Kinderarmut, niedrige Löhne, Rentenlücke: Viele Menschen klagen über eine wachsende Spaltung Deutschlands. Und das, obwohl die Wirtschaft rund läuft. Zu Recht? [mehr ...]
18.01.2016, ZEIT ONLINE | Soziale Ungleichheit

Reich und Reich gesellt sich gern

Das eine Prozent der Superreichen besitzt so viel wie der Rest der Welt – und der Anteil steigt. Damit sich das ändert, müssen die Steueroasen weg, sagt die NGO Oxfam. [mehr ...]
18.01.2016, ZEIT ONLINE | Oxfam-Report

Sechs Gründe, sich zu empören

Die Kluft zwischen Arm und Reich ist skandalös groß. Das ist nicht nur ein moralisches, sondern ein ganz praktisches Problem. Warum Ungleichheit allen schadet. [mehr ...]
28.09.2015, Das Parlament | 2030-Agenda

Vorsätze für eine bessere Welt

Auch die reichen Industriestaaten müssen sich an den neuen Entwicklungszielen messen lassen. [mehr ...] [als PDF]
25.08.2014, ZEIT ONLINE | Schwarze in den USA

Der Rassismus ist messbar

Seit 50 Jahren ist die Rassentrennung in den USA offiziell abgeschafft, doch Schwarze bleiben benachteiligt. Vier Grafiken, die ihre Diskriminierung zeigen [mehr ...]
19.08.2014, ZEIT ONLINE | Einkommensverteilung

Die Wall Street entdeckt die Ungerechtigkeit

Für linke Ökonomen ist es eine Binse. Jetzt aber warnt auch die Ratingagentur Standard & Poor's: Zu große Einkommensunterschiede schaden der Wirtschaft. [mehr ...]
25.11.2013, ZEIT ONLINE | Prostitutionsdebatte

"Sexarbeit wegen fehlender Perspektiven"

Aus Armut oder Abenteuerlust: Manche Frauen entscheiden sich bewusst für die Prostitution, sagt Forscherin Sabine Grenz im Interview. Die Debatte müsse sachlicher werden. [mehr ...]
16.10.2013, ZEIT ONLINE | Mangel in Deutschland

"Die Hartz-IV-Sanktionen sind menschenrechtswidrig"

Mehr als eine Million Menschen in Deutschland ist zu arm, um sich gut zu ernähren, sagt Menschenrechtsexpertin Ute Hausmann. Die künftige Regierung müsse das ändern. [mehr ...]
22.06.2013, ZEIT ONLINE | Proteste in Brasilien

"Die neue Mittelklasse gibt es nicht"

Mehr Einkommen und Konsum verhindern nicht, dass Brasiliens Aufsteiger in prekären Verhältnissen leben, sagt Dawid Bartelt, Leiter der Böll-Stiftung in Rio de Janeiro. [mehr ...]
20.06.2013, ZEIT ONLINE | Brasilien

Die Wütenden von Rio

Lange galt Brasilien als Vorzeigeland, die Wirtschaft wuchs, die Arbeitslosigkeit sank. Doch die Proteste zeigen: Der Aufschwung hat viele Verlierer. [mehr ...]

Seiten