Thema "Arbeit"

20.04.2016, ZEIT ONLINE | TTIP

"Donald Trump spricht aus, was viele denken"

Selbst die Republikaner glauben nicht mehr uneingeschränkt an Freihandel, sagt die US-Globalisierungskritikerin Lori Wallach. Sie bezweifelt, dass TTIP Realität wird. [mehr ...]
16.02.2016, ZEIT ONLINE | Sklaverei

Die Zwangsarbeit kommt nach Europa

Wenn Flüchtlinge Geld verdienen müssen, aber legal nicht dürfen, wächst das Risiko von Ausbeutung - in der Türkei und im Rest Europas. [mehr ...]
15.02.2016, ZEIT ONLINE | Löhne

Armes Deutschland

Kinderarmut, niedrige Löhne, Rentenlücke: Viele Menschen klagen über eine wachsende Spaltung Deutschlands. Und das, obwohl die Wirtschaft rund läuft. Zu Recht? [mehr ...]
16.12.2015, ZEIT ONLINE | Ostdeutschland

"Der Aufschwung geht an den Leuten vorbei"

Die ostdeutsche Wirtschaft wächst – aber viele Bürger bleiben außen vor, sagt Konjunkturforscher Joachim Ragnitz. Verständlich, dass sie unzufrieden sind. [mehr ...]
22.07.2015, ZEIT ONLINE | Arbeitsbedingungen

Schläge und Schikane sind völlig normal

Einst war Casimira Rodríguez ein Hausmädchen ohne Rechte. Dann wurde sie Gewerkschaftschefin. Heute setzt sie sich als Politikerin für bessere Arbeitsverhältnisse ein. [mehr ...]
22.07.2015, ZEIT ONLINE | Bolivia

Violencia y trabas son normal

Durante mucho tiempo Casimira Rodriguez fue una empleada doméstica sin derechos. Luego se hizo sindicalista. Hoy lucha por la mejora de las condiciones laborales de las trabajadores desde un cargo político. (versión castellana de un artículo publicado originalmente en alemán) [als PDF]
05.03.2015, ZEIT ONLINE | Mindestlohn

"Es trifft mal wieder die Kleinen"

Das Trinkgeld wird einbehalten, ein Dorfladen steht vor dem Aus, Praktika lohnen nicht mehr. Fünf ZEIT-ONLINE-Leser berichten über ihre Erfahrungen mit dem Mindestlohn. [mehr ...]
06.01.2015, ZEIT ONLINE | Migration

"Deutsche Arbeitskräfte gewinnen"

Kosten und Nutzen von Migration lassen sich kaum exakt berechnen, sagt Ökonom Herbert Brücker. Doch "es müsste mit dem Teufel zugehen", wenn Deutschland nicht profitiere. [mehr ...]
05.11.2014, ZEIT ONLINE | 25 Jahre Mauerfall

"Die Arbeiter waren das symbolische Zentrum der Macht"

Nur wer Arbeit hatte, gehörte in der DDR dazu, sagt der Soziologe Klaus Dörre. Heute sind zu viele ausgeschlossen – eine Gefahr für die Demokratie. [mehr ...]
24.02.2014, ZEIT ONLINE | Langzeitarbeitslose

"Die Jobcenter richten großen Schaden an"

Dirk Kratz hat untersucht, was Langzeitarbeitslosen wirklich hilft. Er sagt: Die Betreuung läuft grundlegend falsch. Arbeitslose werden behandelt wie kleine Schulkinder. [mehr ...]

Seiten