Thema "Unternehmen"

09.03.2009, ZEIT ONLINE | Autokrise

Opel stirbt langsam

Die Zukunft des deutschen Autoherstellers hängt an Entscheidungen, die in den USA fallen. Das macht die Suche nach einem Konzept für die Zukunft so schwierig [mehr ...]
02.03.2009, ZEIT ONLINE | Opel

Ein Konzept, keine Rettung

Die Pläne der Opel-Führung sind mutlos und vage. Selbst wenn der Staat dafür Geld gibt: Gesund macht das den siechen Autobauer nicht [mehr ...]
10.02.2009, ZEIT ONLINE | Datenaffäre

Mehdorn ist nicht mehr zu halten

Der Bericht der Bahn zur Datenaffäre zeigt: Im Konzern ist schon lange vieles faul. Er braucht einen neuen Chef – aber keinen, der von innen kommt. Ein Kommentar [mehr ...]
05.02.2009, ZEIT ONLINE | Bahnchef

Mehdorns Machtkämpfe

Der Chef der Deutschen Bahn ist unter Druck - wieder einmal. Die Liste seiner öffentlichen Fehltritte ist lang. Bislang hat er sie alle überstanden [mehr ...]
17.11.2008, ZEIT ONLINE | Autokrise

Der Staat kann Opel nicht retten

Sinkende Marktanteile, ein schlechtes Image, der Mutterkonzern vor dem Bankrott: Keine Staatsbürgschaft wird die Probleme der Rüsselsheimer lösen [mehr ...]
11.11.2008, ZEIT ONLINE | GM vor dem Bankrott

Auch Opel-Werke sind nicht sicher

Die Krise von General Motors belastet die deutsche Tochter und ihre Zulieferer. Autoexperte Dudenhöffer fordert die Politik auf, den Mittelständlern zu helfen. Interview [mehr ...]
03.09.2008, ZEIT ONLINE | Deutsche Unternehmen

Abhängig von der Globalisierung

Das wirtschaftliche Wohl der Deutschen ist eng verknüpft mit dem Erfolg unserer Exporteure. Auftakt unserer Serie "Wir bauen die Fabrik der Welt" [mehr ...]
14.08.2008, ZEIT ONLINE | Vattenfall

Netzentgelte bleiben gedeckelt

Vattenfall forderte hohe Preise von den Konkurrenten, die seine Leitungen nutzten. Die Bundesnetzagentur durfte seine Gebühren um 18 Prozent kürzen. Doch Verbraucher profitieren nicht unbedingt [mehr ...]
29.07.2008, ZEIT ONLINE | Siemens-Affäre

Die Chefs müssen sich verantworten

Der Siemens-Aufsichtsrat hatte keine andere Wahl, als die Ex-Vorstände des Konzerns wegen des Schmiergeldskandals zu verklagen, sagt Corporate-Governance-Experte Manuel Theisen. Ein Interview [mehr ...]
28.07.2008, ZEIT ONLINE | Siemens-Affäre

Kein Pardon für Schmiergeld-Profiteure

Das Urteil im ersten Siemens-Prozess ist milde, aber gerechtfertigt, sagt Korruptionsexperte Peter von Blomberg. Das Verfahren wird Konsequenzen auch für die Vorstände haben. Ein Interview [mehr ...]

Seiten