Thema "Unternehmen"

23.10.2009, ZEIT ONLINE | Managergehälter

"Das Kapital hat zerstörerische Kraft"

Boni verführen Mitarbeiter, Grundsätze guter Arbeit zu vernachlässigen, sagt Wirtschaftsethiker Ulrich Thielemann. Er kritisiert die reine Profitorientierung von Firmen. [mehr ...]
25.09.2009, ZEIT ONLINE | Finanzbranche

In Schwaben ist die Bank noch in Ordnung

Diese Bank zahlt den Angestellten keine Provisionen und gibt keine Einzelverkaufsziele vor. Kunden will sie fair behandeln. Das Geschäft geht gut. Von Alexandra Endres [mehr ...]
06.07.2009, ZEIT ONLINE | Kreditdebatte

Wahlkampf befeuert Bankenschelte

Politiker bedrängen die Geldinstitute, mehr Kredite an Unternehmen zu vergeben. Dazu gibt es keinen Grund [mehr ...]
26.05.2009, ZEIT ONLINE | Managergehälter

"Gesetze können nicht alles regeln"

Die Pläne der Bundesregierung taugen nur begrenzt dazu, Gehaltsexzesse zu begrenzen, sagt Expertin Marion Swoboda. Der sanfte Druck der Anteilseigner könne mehr bewegen [mehr ...]
18.05.2009, ZEIT ONLINE | VW/Porsche

"Piëch muss auf Transparenz bestehen"

VW und Porsche sollten ihre Kämpfe aufgeben und weiter verhandeln, sagt Autoexperte Stefan Bratzel. Alle relevanten Zahlen müssen auf den Tisch [mehr ...]
13.03.2009, ZEIT ONLINE | Treffen in Brüssel

Ein hilfloser Versuch, Opel zu retten

Günter Verheugen lädt GM-Manager und EU-Minister nach Brüssel, um über die Zukunft des Autoherstellers zu beraten. Dabei können die Europäer alleine nichts bewirken [mehr ...]
12.03.2009, ZEIT ONLINE | In der Krise

"Lieber Gründern helfen als Opel stützen"

Die Ideen junger Unternehmer erneuern die Wirtschaft. Die Politik sollte sie fördern, statt Altindustrien zu retten, sagt Gründungsforscher Rolf Sternberg. Ein Interview [mehr ...]
09.03.2009, ZEIT ONLINE | Autokrise

Opel stirbt langsam

Die Zukunft des deutschen Autoherstellers hängt an Entscheidungen, die in den USA fallen. Das macht die Suche nach einem Konzept für die Zukunft so schwierig [mehr ...]
02.03.2009, ZEIT ONLINE | Opel

Ein Konzept, keine Rettung

Die Pläne der Opel-Führung sind mutlos und vage. Selbst wenn der Staat dafür Geld gibt: Gesund macht das den siechen Autobauer nicht [mehr ...]
10.02.2009, ZEIT ONLINE | Datenaffäre

Mehdorn ist nicht mehr zu halten

Der Bericht der Bahn zur Datenaffäre zeigt: Im Konzern ist schon lange vieles faul. Er braucht einen neuen Chef – aber keinen, der von innen kommt. Ein Kommentar [mehr ...]

Seiten