Thema "Agrarwirtschaft"

07.03.2011, ZEIT ONLINE | Welternährung

Die Diskriminierung von Frauen verstärkt den Hunger

Bäuerinnen sind schlechter ausgebildet als Bauern und haben weniger Macht. Eine Studie belegt: Würde die Politik das ändern, hätten mehr Menschen ausreichend zu essen. [mehr ...]
03.02.2011, ZEIT ONLINE | Nahrungsknappheit

"Wir brauchen eine radikale Agrarwende"

Die Zeit des Überflusses ist vorbei, Nahrung teuer wie nie. Wer den Hunger bekämpfen will, muss die kleinen Bauern in Entwicklungsländern stärken, sagt Ralf Südhoff. [mehr ...]
05.01.2011, ZEIT ONLINE | Australiens Flut

Weizen wird kostbar

In Australien durchweicht Regen das Getreide, anderswo vertrocknet die Saat auf dem Feld. Die Preise steigen. Eine neue Hungerkrise ist das noch nicht, sagen Experten. [mehr ...]
04.01.2011, ZEIT ONLINE | Dioxin

Das Gift ist im Umlauf. Was nun?

Wieder einmal wurden Dioxine in Lebensmitteln gefunden. Woher stammt das Gift? Haben Kontrollen versagt? Und was kann man noch essen? Antworten auf die wichtigsten Fragen [mehr ...]
07.10.2010, DIE ZEIT Nr. 41 | Bolivien

Kampf gegen die Erosion

Im bolivianischen Hochgebirge bedroht der Klimawandel die Existenz vieler Kleinbauern. Ein deutscher Pfarrer, drei Ingenieure und neu entdeckte Anbaumethoden helfen ihnen. [mehr ...] [als PDF]
07.10.2010, ZEIT ONLINE | Boliviens Anden

Der Klimawandel bringt Trockenheit und Erosion

Gletscher schmelzen, Wasser wird knapp, Boden erodiert: Die Erderwärmung bedroht die Landwirtschaft in den Anden. Im Extremfall könnte irgendwann der Regen ausbleiben. [mehr ...]
14.09.2010, ZEIT ONLINE | FAO-Report

Es hungern immer noch zu viele

Trotz zuletzt guter Ernten sind weltweit 925 Millionen Menschen unterernährt, schätzt die FAO. Vom Ziel, den Hunger bis 2015 zu halbieren, ist man weit entfernt. [mehr ...]
19.02.2010, ZEIT ONLINE | Haiti

Helfer fürchten Hungerkrise

Viele Flüchtlinge kamen nach dem Erdbeben in Haiti bei Verwandten auf dem Land unter. Um die Gäste zu ernähren, verbrauchen die Menschen nun ihr Saatgut, warnt die FAO. [mehr ...]
18.02.2010, ZEIT ONLINE | Welternährung

"Arme Kleinbauern bleiben meist auf der Strecke"

Der zunehmende Fleischkonsum vergrößert nicht zwangsläufig den Hunger in der Welt, sagt FAO-Experte Henning Steinfeld. Doch die Armen profitieren auch nicht vom Wachstum. [mehr ...]
13.11.2009, ZEIT ONLINE | Vor Kopenhagen

"Wir können Klimawandel und Hunger nur zusammen bekämpfen"

Die Kleinbauern der armen Länder müssen Teil der Klimapolitik werden, sagt Alexander Müller, stellvertretender FAO-Generaldirektor. Dann wären zwei große Probleme lösbar. [mehr ...]

Seiten