Thema "Agrarwirtschaft"

15.09.2011, ZEIT ONLINE | Uganda

Aus armen Bauern sollen Geschäftsleute werden

Viele Bauern in Uganda sind von Entwicklungshilfe abhängig, sollen aber bald auf eigenen Füßen stehen. Das ist das große Ziel der Vereinten Nationen. [mehr ...]
15.09.2011, ZEIT ONLINE | Nahrungshilfe

Mais aus Afrika für Afrika

Nahrung für die Hungernden am Horn von Afrika kauft das WFP im Nachbarland Uganda. Doch dort ist es schwer, ausreichende Mengen zu beschaffen. [mehr ...]
07.09.2011, ZEIT ONLINE | Bilder aus Uganda

Lagerhäuser statt Nothilfe

In Uganda lehrt das World Food Programme Bauern, ihre Äcker besser zu bewirtschaften. Erträge sollen die Farmer unabhängig von Nothilfe machen. Eine Fotostrecke [mehr ...]
29.07.2011, ZEIT ONLINE | Äthiopien

Biosprit statt Nahrung im Omo-Tal

Äthiopien verpachtet urbares Land an Agrokonzerne und baut einen Staudamm. Menschenrechtler warnen: Die Regierung bringe die Bevölkerung in Lebensgefahr. [mehr ...]
22.06.2011, ZEIT ONLINE | G-20-Agrarministertreffen

"Die Reichen bestimmen über die Armen"

Die G-20-Agrarminister sind ein undemokratischer Verein, der die falsche Politik betreibt, sagt Agrarexperte Roman Herre. Statt den Armen zu helfen, fördert man Landraub. [mehr ...]
22.06.2011, ZEIT ONLINE | G-20-Treffen

Streit um Agrosprit

Darin sind sich die G 20 einig: Das rasante Auf und Ab von Lebensmittelpreisen ist schlecht. Strittig ist, welche Rolle dabei Energiepflanzen für Biosprit spielen. [mehr ...]
19.05.2011, DIE ZEIT Nr. 21 | Arbeitswelt

Mein Vater, der Holzfäller

Otto Endres hat sein Leben lang Bäume geschlagen – nun ist er in Rente. Unsere Redakteurin Alexandra Endres ist mit ihrem Vater noch einmal durch den Wald gegangen. [mehr ...] [als PDF]
19.05.2011, DIE ZEIT Nr. 21 | Vida de campo

Mi padre, el leñador

Otto Endres ha talado árboles durante toda su vida. Hace poco se jubiló. Su hija, nuestra redactora Alexandra Endres, lo acompañó un día al bosque. (Versión castellana de un artículo publicado originalmente en alemán) [als PDF]
29.04.2011, ZEIT ONLINE | Biosprit

Treibstoff für Entwicklung

Brasilien fördert den Anbau von Biosprit-Pflanzen in Afrika und Mittelamerika. Das soll Jobs schaffen und den Mangel an Energie überwinden. Kann der Plan funktionieren? [mehr ...]
15.04.2011, ZEIT ONLINE | Nahrungskrise

Die Spekulanten sind nur die Sündenböcke

Im Kampf gegen den Hunger wollen die Mächtigen Spekulanten bekämpfen und die Weltmärkte stärken. Sie übersehen die wahren Ursachen der Krise. [mehr ...]

Seiten