Thema "Agrarwirtschaft"

19.05.2011, DIE ZEIT Nr. 21 | Arbeitswelt

Mein Vater, der Holzfäller

Otto Endres hat sein Leben lang Bäume geschlagen – nun ist er in Rente. Unsere Redakteurin Alexandra Endres ist mit ihrem Vater noch einmal durch den Wald gegangen. [mehr ...] [als PDF]
19.05.2011, DIE ZEIT Nr. 21 | Vida de campo

Mi padre, el leñador

Otto Endres ha talado árboles durante toda su vida. Hace poco se jubiló. Su hija, nuestra redactora Alexandra Endres, lo acompañó un día al bosque. (Versión castellana de un artículo publicado originalmente en alemán) [als PDF]
29.04.2011, ZEIT ONLINE | Biosprit

Treibstoff für Entwicklung

Brasilien fördert den Anbau von Biosprit-Pflanzen in Afrika und Mittelamerika. Das soll Jobs schaffen und den Mangel an Energie überwinden. Kann der Plan funktionieren? [mehr ...]
15.04.2011, ZEIT ONLINE | Nahrungskrise

Die Spekulanten sind nur die Sündenböcke

Im Kampf gegen den Hunger wollen die Mächtigen Spekulanten bekämpfen und die Weltmärkte stärken. Sie übersehen die wahren Ursachen der Krise. [mehr ...]
07.03.2011, ZEIT ONLINE | Welternährung

Die Diskriminierung von Frauen verstärkt den Hunger

Bäuerinnen sind schlechter ausgebildet als Bauern und haben weniger Macht. Eine Studie belegt: Würde die Politik das ändern, hätten mehr Menschen ausreichend zu essen. [mehr ...]
03.02.2011, ZEIT ONLINE | Nahrungsknappheit

"Wir brauchen eine radikale Agrarwende"

Die Zeit des Überflusses ist vorbei, Nahrung teuer wie nie. Wer den Hunger bekämpfen will, muss die kleinen Bauern in Entwicklungsländern stärken, sagt Ralf Südhoff. [mehr ...]
05.01.2011, ZEIT ONLINE | Australiens Flut

Weizen wird kostbar

In Australien durchweicht Regen das Getreide, anderswo vertrocknet die Saat auf dem Feld. Die Preise steigen. Eine neue Hungerkrise ist das noch nicht, sagen Experten. [mehr ...]
04.01.2011, ZEIT ONLINE | Dioxin

Das Gift ist im Umlauf. Was nun?

Wieder einmal wurden Dioxine in Lebensmitteln gefunden. Woher stammt das Gift? Haben Kontrollen versagt? Und was kann man noch essen? Antworten auf die wichtigsten Fragen [mehr ...]
07.10.2010, DIE ZEIT Nr. 41 | Bolivien

Kampf gegen die Erosion

Im bolivianischen Hochgebirge bedroht der Klimawandel die Existenz vieler Kleinbauern. Ein deutscher Pfarrer, drei Ingenieure und neu entdeckte Anbaumethoden helfen ihnen. [mehr ...] [als PDF]
07.10.2010, ZEIT ONLINE | Boliviens Anden

Der Klimawandel bringt Trockenheit und Erosion

Gletscher schmelzen, Wasser wird knapp, Boden erodiert: Die Erderwärmung bedroht die Landwirtschaft in den Anden. Im Extremfall könnte irgendwann der Regen ausbleiben. [mehr ...]

Seiten