Thema "Agrarwirtschaft"

13.02.2012, ZEIT ONLINE | Blumenindustrie

Ausbeutung für den Valentinstag

Viele Blumen kommen aus Entwicklungsländern. Dort werden die Arbeiter unfair bezahlt und vergiftet durch Pestizide, kritisiert Menschenrechtsexpertin Gertrud Falk. [mehr ...]
23.12.2011, ZEIT ONLINE | Südsudan

Rendite gegen den Hunger

Während der Südsudan vor einer Hungerkrise steht, sucht die Weltbank nach privaten Investoren, um das Land aufzubauen. Doch die Hindernisse sind hoch. [mehr ...]
20.12.2011, ZEIT ONLINE | Agrar-Exporte

Uganda wird zu warm für Kaffee

Millionen Ugander leben vom Kaffee-Export. Doch weil die Temperaturen steigen und der Regen nicht mehr berechenbar ist, wird der Anbau der Bohne so gut wie unmöglich. Auch der Rest der Landwirtschaft leidet. [mehr ...]
08.12.2011, ZEIT ONLINE | Rohstoffe

Südafrika fürchtet den Wassermangel

Wasser ist in Südafrika knapp – und der Bedarf wächst. Forscher warnen: Wenn nichts geschieht, wird es bald nichts mehr zu verteilen geben. [mehr ...]
06.12.2011, ZEIT ONLINE | Amazonien

Sieg für Brasiliens Agrarlobby

Brasilien galt bislang als Klimaschutz-Vorreiter. Ein neues Waldgesetz gefährde aber die bisherigen Erfolge, warnen Umweltschützer. Heute stimmt das Parlament ab. [mehr ...]
28.11.2011, ZEIT ONLINE | UN-Bericht

Knapperes Ackerland, mehr Hunger

Schon jetzt sind viele Böden unbrauchbar. Weil sie weiter erodieren und auch die Wasservorräte abnehmen, gerät die Nahrungsversorgung der Erde in Gefahr, warnen die UN. [mehr ...]
23.11.2011, ZEIT ONLINE | Waldmenschen

Ein Förster rettet den Mini-Wald

Viele Privatwälder in Baden-Württemberg sind so winzig, dass ihre Bewirtschaftung nicht lohnt. Dietmar Heid will das ändern. Er gründet Waldgemeinschaften. [mehr ...]
21.11.2011, ZEIT ONLINE | Uganda

Wald geschützt, Existenzen zerstört

Ein britisches Unternehmen will in Uganda Holzwirtschaft betreiben. Es verspricht Jobs, Waldschutz und Entwicklung. Dafür wurden Tausende von ihrem Land vertrieben. [mehr ...]
10.11.2011, ZEIT ONLINE | Griechenland-Krise

Ein Bauer fürchtet das Euro-Chaos

Für den Landwirt Rolf Reinhardt bedeutete Europa lange Zeit lästige Bürokratie. Jetzt, in der Krise, fordert er Solidarität mit den Schuldenstaaten. Warum? [mehr ...]
19.10.2011, ZEIT ONLINE | Nahrungshilfe

"Die USA helfen den eigenen Bauern statt den Hungernden"

Amerika schickt minderwertige Nahrung in Hungergebiete, sagt Oliver Moldenhauer von der Organisation Ärzte ohne Grenzen. Den Landwirten nützt das, den Notleidenden nicht. [mehr ...]

Seiten